Archiv für August 2007

Die Westfalenbahn stellt sich vor!

Freitag, 17. August 2007

Am 25. und 26. August 2007 stellt sich die WestfalenBahn beim NRW-Tag in Paderborn vor.
Der Informationsstand bietet dem Besucher Informationen über die neuen Fahrzeuge und über das Streckennetz, auf dem die Westfalenbahn ab dem 9. Dezember 2007 für unterwegs sein wird.

Nähere Informationen gibt es auch auf den Internetseiten der Westfalenbahn.

Fahrzeuge der Westfalenbahn

Montag, 13. August 2007

Ein Teil der neuen Triebwagen der Westfalenbahn vom Typ FLIRT, die ab dem Fahrplanwechsel am 09.12.2007 über die Kursbuchstrecke 405 auch nach Lippe kommen werden, ist zur Zeit in Minden bei der Mindener Kreisbahn abgestellt.

Die modernen Elektrotriebwagen werden in ihrem blauen Design neue Farbe auf die Strecken des Lipperlandes bringen. Rote Züge werden ab Fahrplanwechsel wohl nur noch selten in Lippe anzutreffen sein.

Eisenbahnsimulationen

Donnerstag, 09. August 2007

Mit Hilfe von Simulationsprogrammen lassen sich am heimischen PC Zugfahrten vom Führerstand einer Lok oder aus einem Stellwerk simulieren. Auch ganze Streckennetze mit Fahrplan und Betriebsprogramm lassen sich mit der geeigneten Eisenbahnsimulation erstellen.
Wer sich für Eisenbahnsoftware interessiert, dem empfehlen wir diese Auswahl von deutschsprachigen Programmen zur Eisenbahnsimulation.

80 Jahre Extertalbahn

Sonntag, 05. August 2007

Die Extertalbahn feiert am 12.08.2007 ihren 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet voraussichtlich ab 10:30 Uhr ein Bahnhofsfest am Bahnhof Extertal-Bösingfeld statt. An den Feierlichkeiten beteiligen sich unter anderem die Landeseisenbahn Lippe e.V. (LEL) mit Sonderzugfahrten und die Oldtimerfreunde Extertal.

Weitere Informationen zum Bahnhofsfest gibt es auf der Seite der Verkehrsbetriebe Extertal.

Reservierungsmöglichkeiten für die Sonderzüge sind auf den Internet-Seiten der Landeseisenbahn Lippe zu finden.

Nachbarschaft des Bahnhofes Lage

Mittwoch, 01. August 2007

Um den lippischen Knotenbahnhof Lage (Lippe) hat sich in den letzten Jahren einiges getan.
Während Anfang der 1980er Jahre die Bahnhöfe in Sylbach, Nienhagen, Ehlenbruch und Hörstmar die benachbarten Bahnhöfe des Kreuzungsbahnhofes in Lage darstellten, sind diese Bahnhöfe inzwischen nicht mehr vorhanden.
Der Bahnhof in Hörstmar wurde bereits Anfang der 1980er Jahre in einen Haltepunkt umgewandelt. Der nächste Bahnhof auf der Strecke war somit der Bahnhof Lemgo, der erst in diesem Jahr sein mechanisches Stellwerk verlor.
Der Bahnhof Ehlenbruch wurde dann 1995 im Rahmen der Streckensanierung in einen Haltepunkt umgewandelt. In Richtung Bielefeld ist damit der Bahnhof Oerlinghausen mit seinem elektronischen Stellwerk der Nachbarbahnhof von Lage (Lippe).
Der Bahnhof Sylbach an der Strecke Richtung Herford verlor erst 2005 seine Funktion. Auch hier wurde ein Haltepunkt errichtet, der jedoch mit einem Block- und Schrankenwärter besetzt ist. Von Lage kommend ist der nächste Bahnhof der Strecke nun Bad Salzuflen.
Der Bahnhof Nienhagen an der Strecke in Richtung Detmold wurde 2006 abgebaut. Reisezüge hielten hier schon seit 1988 nicht mehr. Der Bahnhof Detmold mit seinem elektronischen Stellwerk ist nun der Nachbarbahnhof von Lage.
Aktuell ist der Bahnhof Lage mit seiner mechanischen Signaltechnik umgeben von den drei elektronischen Stellwerken in Detmold, Oerlinghausen und Lemgo/Bösingfeld sowie vom Drucktastenstellwerk in Bad Salzuflen.