Nachbarschaft des Bahnhofes Lage

Um den lippischen Knotenbahnhof Lage (Lippe) hat sich in den letzten Jahren einiges getan.
Während Anfang der 1980er Jahre die Bahnhöfe in Sylbach, Nienhagen, Ehlenbruch und Hörstmar die benachbarten Bahnhöfe des Kreuzungsbahnhofes in Lage darstellten, sind diese Bahnhöfe inzwischen nicht mehr vorhanden.
Der Bahnhof in Hörstmar wurde bereits Anfang der 1980er Jahre in einen Haltepunkt umgewandelt. Der nächste Bahnhof auf der Strecke war somit der Bahnhof Lemgo, der erst in diesem Jahr sein mechanisches Stellwerk verlor.
Der Bahnhof Ehlenbruch wurde dann 1995 im Rahmen der Streckensanierung in einen Haltepunkt umgewandelt. In Richtung Bielefeld ist damit der Bahnhof Oerlinghausen mit seinem elektronischen Stellwerk der Nachbarbahnhof von Lage (Lippe).
Der Bahnhof Sylbach an der Strecke Richtung Herford verlor erst 2005 seine Funktion. Auch hier wurde ein Haltepunkt errichtet, der jedoch mit einem Block- und Schrankenwärter besetzt ist. Von Lage kommend ist der nächste Bahnhof der Strecke nun Bad Salzuflen.
Der Bahnhof Nienhagen an der Strecke in Richtung Detmold wurde 2006 abgebaut. Reisezüge hielten hier schon seit 1988 nicht mehr. Der Bahnhof Detmold mit seinem elektronischen Stellwerk ist nun der Nachbarbahnhof von Lage.
Aktuell ist der Bahnhof Lage mit seiner mechanischen Signaltechnik umgeben von den drei elektronischen Stellwerken in Detmold, Oerlinghausen und Lemgo/Bösingfeld sowie vom Drucktastenstellwerk in Bad Salzuflen.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter