Neubewertung der Begatalbahn

22. Mai 2010 von Ingo

Die Fahrgatszahlen im öffentlichen Personennahverkehr steigen bundesweit an. Dies belegen Erhebungen des statistischen Bundesamtes. Steigende Kraftstoffpreise im Individualverkehr und bessere Verbindungen und Verknüpfungen im ÖPNV führen zu einem deutlichen Anstieg der Fahrgastzahlen in Bussen und Bahnen.

Diese aktuellen Entwicklungen machen auch eine neue Bewertung zur Reaktivierung der Begatalbahn zwischen Lemgo und Barntrup erforderlich. Die Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) als Betreiber des Streckenabschnitts haben eine Studie zur Neubewertung der Reaktivierung in Auftrag gegeben. Im Rahmen dieser Studie sollen auf Grundlage aktueller Erkenntnisse (unter anderem aus Fahrgastzählungen und -befragungen) Kosten und Nutzen der Maßnahme ermittelt und bewertet werden.

2006 war die Maßnahme trotz nachgewiesener Wirtschaftlichkeit vom „vordringlichen Bedarf“ in den „möglicherweise späteren Bedarf“ zurückgestuft worden. Aus der neuen Studie ist der Nachweis einer größeren Wirtschaftlichkeit zu erwarten. Angesichts der durch die Wirtschaftskrise angespannten Finanzlage der öffentlichen Haushalte ist eine Realisierung der rund 15 Mio. Euro teuren Maßnahme aktuell dennoch fragwürdig.

Am 12. Mai berichtete die Lippische Landeszeitung in einem Spezial „Verkehr in Lippe“ über die Beauftragung des Gutachtens.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.