Weichenrückbau im Bahnhof Detmold

24. September 2011 von Ingo

Gemäß Antrag der DB Netz AG beim Eisenbahnbundesamt vom August 2011 soll im Bahnhof Detmold der Rückbau der Weichen 339 und 341 sowie der Weiche 342 mit Lückenschluss erfolgen.

Mit dieser Maßnahme soll die Schieneninfrastruktur im Bahnhof Detmold weiter an den aktuellen Bedarf angepasst werden. Hauptursache für den Abbau von Gleisen und Weichen ist die Politik der Auto-Lobbyisten:

Erstens fehlen die Nutzer für die Gleisanlagen, so dass diese entbehrlich werden, denn insbesondere der Gütertransport auf der stark subventionierten Straße ist in den meisten Fällen günstiger.

Zweitens sind die im Bundeshaushalt für die Schiene zur Verfügung stehenden Mittel für Ausbau und Unterhaltung der bestehenden Infrastruktur nicht ausreichend, wie unter anderem die Allianz pro Schiene immer wieder anmahnt.

Eisenbahnfreunde kritisieren immer wieder die Deutsche Bahn als Infrastrukturbetrieber für die Rückbaustrategie. Tatsächlich sind die Ursachen jedoch in der Politik bzw. im Handeln jedes Einzelnen zu suchen. (Wer die Eisenbahn nicht nutzt, gefährdet ihren Fortbestand)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.