Vom Provisorium zum Streckenmodul

Nachdem hier zuletzt über den Umbau des Betriebswerks mit der Anpassung des Modulübergangs an die FREMO-Norm berichtet wurde, war im Anschluss der Neubau eines passenden Moduls für die Modellbahn erforderlich.

So entstand ein neues Streckenmodul mit folgenden Anforderungen:

  • zweigleisige Strecke mit Modulübergang nach FREMO an beiden Seiten
  • gerade Streckenführung
  • möglichst schmale/kompakte und platzsparende Ausführung
  • Länge: 1 Meter

Zunächst wurde der Modulkasten aus Holz gebaut, dabei entstanden die Stirnseiten aus Sperrholz.

Modulkasten für schmales Streckenmodul im Rohbau
Modulkasten im Rohbau

Dann wurde das Trassenbrett und die Gleise montiert.

Streckenmodul mit montierten Gleisen
Schmales Streckenmodul mit montierten Gleisen

Beim aktuellen Aufbau dient das neue Modul als Abstellung für zwei Züge. An einer Stirnseite wurden daher für die aktuelle Nutzung Gleisabschlüsse (Prellböcke) montiert.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter