Archiv für die Kategorie ‘Bahnhof des Monats’

Eisenbahnstation des Monats: Dörentrup

Mittwoch, 09. April 2008

Die lippische Eisenbahnstation des Monats April ist der Bahnhof Dörentrup.

Der Bahnhof Dörentrup liegt an der Begatalbahn zwischen den Bahnhöfen Bega und Barntrup im Streckenkilometer 16,8.

Mit der Eröffnung des Streckenabschnitts östlich von Lemgo am 02. November 1896 erhielt die Gemeinde Dörentrup ihren Anschluss an das Eisenbahnnetz.

Im Bahnhof Dörentrup befand sich unter anderem der Gleisanschluss der Dörentruper Sand- und Thonwerke, der für ein großes Güterverkehrsaufkommen sorgte. in der 1930er Jahren mussten die Anlagen des Bahnhofs wegen des großen Güterverkehrsaufkommens erheblich erweitert werden.

Bahnhof Dörentrup
Mit der Einstellung des Personenverkehrs auf dem Streckenabschnitt Lemgo РHameln verlor D̦rentrup die Anbindung an den Schienenpersonennahverkehr.

(mehr …)

Eisenbahnstation des Monats: Hörstmar

Samstag, 08. März 2008

Die lippische Eisenbahnstation des Monats März ist der Bahnhof Hörstmar.

Die Eisenbahnstation H̦rstmar liegt an der Strecke Lage РBarntrup zwischen den Bahnh̦fen Lage und Lemgo im Streckenkilometer 4,7.

Bahnhof Hörstmar

Hörstmar erhielt am 8. Juli 1896 einen Anschluss an das lippische Eisenbahnnetz, als der erste Abschnitt der Begatalbahn von Lage nach Lemgo in Betrieb genommen wurde.
Der Bahnhof Hörstmar wurde bereits Anfang der 1980er Jahre in einen Haltepunkt umgewandelt, als die Gleisanlagen auf das Streckengleis reduziert wurden und das mechanische Stellwerk außer Betrieb genommen wurde. Aktuell halten an der Station Hörstmar alle Nahverkehrszüge der Regionalbahnlinie 73 „Der Lipperländer“. Güterverkehr findet in Hörstmar nicht mehr statt.

(mehr …)

Eisenbahnstation des Monats: Ehlenbruch

Samstag, 09. Februar 2008

Die lippische Eisenbahnstation des Monats Februar ist der Bahnhof Ehlenbruch.

Die Eisenbahnstation Ehlenbruch liegt an der Strecke Lage – Bielefeld zwischen dem ehemaligen Haltepunkt Wissentrup und der Station Helpup im Streckenkilometer 5,0.
Der erste Reisezug erreichte Ehlenbruch bei der Streckeneröffnung am 01. Oktober 1903. Der Bahnhof Ehlenbruch wurde im preußischen Einheitsstil errichtet und verfügte noch bis in die 1990er Jahre über ein Ausweichgleis, einen Gleisanschluss und einige Gleise zur Güterabfertigung. Die Weichen und Signale, sowie die Schranken des nahen Bahnüberganges wurden vom mechanischen Stellwerk im Bahnhofsgebäude aus bedient. Das Stellwerkspersonal war damit in der Lage, Fahrkarten am Schalter im Warteraum zu verkaufen.

Bahnhof Ehlenbruch

(mehr …)

Eisenbahnstation des Monats: Bahnhof Remmighausen

Sonntag, 06. Januar 2008

Im Lippebahn-Blog wird in diesem Jahr jeden Monat eine Eisenbahnstation in Lippe näher vorgestellt. Zur Eisenbahnstation des Monats geben wir einige grundsätzliche Informationen. Der jeweilige Beitrag soll jedoch als Diskussionsgrundlage dienen. Wir freuen uns über Kommentare zu den Beiträgen in Form von Ergänzungen, Korrekturen oder Geschichten rund um die jeweilige Eisenbahnstation.

Der Bahnhof des Monats Januar ist der Bahnhof Remmighausen.

Der Bahnhof Remmighausen liegt an der Strecke Herford – Himmighausen im Streckenkilometer 31,9 zwischen den Bahnhöfen Detmold und Horn-Bad Meinberg. Mit der Inbetriebnahme des Streckenabschnittes Detmold – Himmighausen am 11. Juli 1895 wurde der Ortsteil Remmighausen an das Schienennetz angebunden und das örtliche Reisenden- und Güteraufkommen auf dem Bahnhof Remmighausen abgefertigt.
Reisezüge halten jedoch inzwischen nicht mehr im Bahnhof Remmighausen und auch die Güterabfertigung wurde vor bereits vor längerer Zeit eingestellt. Lediglich ein Anschlussgleis der Lippischen Eisenindustrie wird noch vom Bahnhof Remmighausen aus bedient.

(mehr …)