Archiv für die Kategorie ‘Detmold’

Keine weiteren Bahnstationen in Detmold möglich

Freitag, 04. August 2017

Der Bau weiterer Bahnstationen im Stadgebiet von Detmold ist laut einem aktuellen Beitrag in der Lippischen Landeszeitung nicht möglich.

Untersuchungen des Fahrgastverbandes Pro Bahn zeigten, dass der Fahrplan auf den eingleisigen Strecken in Lippe keine Möglichkeiten für weitere Bahn-Halte biete. Zuerst müsse die Strecke zwischen Herford und Himmighausen abschnittsweise zweigleisig ausgebaut werden.

Führerstandsmitfahrt Detmold – Lage

Samstag, 14. Januar 2017

Im Internet gibt es das Video einer Führerstandsmitfahrt von Detmold nach Lage, welches unter anderem die Bauarbeiten im Bahnhof Lage gut dokumentiert:

Bauarbeiten zwischen Lage und Detmold mit Schienenersatzverkehr

Freitag, 10. Juli 2015

Ab morgen, 11.07. besteht bis zum 19.07.2915 wegen Bauarbeiten ein Schienenersatzverkehr zwischen Lage und Detmold. Betroffen sind die Züge der Linien RB 72 und RE82.

Details zu den baubedingten Fahrplanabweichungen gibt es auf der Seite der Westfalenbahn.

Eurobahn fährt den RE 82 Bielefeld – Detmold (- Altenbeken)

Montag, 16. Dezember 2013

Seit dem gestrigen Fahrplanwechsel wird die Regionalexpresslinie RE 82 „Leineweber“ von Bielefeld über Oerlinghausen und Lage nach Detmold (einige Züge fahren weiter bis Horn-Bad Meinberg bzw. bis Altenbeken) von der Eurobahn betrieben.

Die NordWestBahn hat dafür andere Verkehrsleistungen in der Region OWL erhalten.

Von der veränderten Verknüpfung der Eurobahn-Linien RB 67, RB 71, RB 73 und RE 82 in Bielefeld erhofft sich die Eurbahn eine höhere Pünktlichkeit, da die betrieblichen Abhängigkeiten zum Fernverkehr im Knoten Bielefeld nun geringer sind.

(mehr …)

Presse: Zukunft der RE-Linie 82

Sonntag, 30. Dezember 2012

In ihrer gestrigen Ausgabe berichtet die Lippische Landes-Zeitung von der Zukunft der RE-Linie Altenbeken – Detmold – Bielefeld.

Seitdem das Fernverkehrsangebot in Altenbeken ausgedünnt wurde, wird die Linie südlich von Detmold wegen geringer Nachfrage immer wieder in Frage gestellt.

Grundsätzlich wird die Linie bestehen beiben. Wie sich das Angebot zwischen Detmold und Altenbeken zukünftig gestalten wird, entscheidet sich im kommenden Frühjahr.

Fahrplan der Eisenbahn in Lippe

Samstag, 24. Dezember 2011

Vor wenigen Wochen fand wieder der alljährliche Fahrplanwechsel statt. Für die Zugverbindungen in Lippe führte der Fahrplanwechsel auch in diesem Jahr zu keinen gravierenden Veränderungen.

Triebwagen der Westfalenbahn auf Gleis 2 im Bahnhof Lage

Triebwagen der Westfalenbahn auf Gleis 2 im Bahnhof Lage

Lediglich die Regionalexpresszüge der NordWestBahn aus Bielefeld enden immer häufiger bereits in Detmold, anstatt bis Altenbeken zu fahren. Dort verliert der Anschluss an die Fernverkehrszüge der Mitte-Deutschland-Verbindung immer mehr an Wichtigkeit, da auch die Zahl der in Altenbeken verkehrenden Fernverkehrszüge von Jahr zu Jahr weiter reduziert wird.

Im lippischen Kernnetz fahren die Regionalzüge seit einigen Jahren weitgehend unverändert im Stundentakt. Durch die sinnvolle Verknüpfung der drei Regionalverkehrslinien bestehen zwischen Bielefeld, Oerlinghausen und Lage sowie zwischen Lage und Detmold zwei Zugverbindungen pro Stunde. (mehr …)

Weichenrückbau im Bahnhof Detmold

Samstag, 24. September 2011

Gemäß Antrag der DB Netz AG beim Eisenbahnbundesamt vom August 2011 soll im Bahnhof Detmold der Rückbau der Weichen 339 und 341 sowie der Weiche 342 mit Lückenschluss erfolgen.

Mit dieser Maßnahme soll die Schieneninfrastruktur im Bahnhof Detmold weiter an den aktuellen Bedarf angepasst werden. Hauptursache für den Abbau von Gleisen und Weichen ist die Politik der Auto-Lobbyisten:

Erstens fehlen die Nutzer für die Gleisanlagen, so dass diese entbehrlich werden, denn insbesondere der Gütertransport auf der stark subventionierten Straße ist in den meisten Fällen günstiger. (mehr …)

Arbeiten am Bahnübergang in Nienhagen

Montag, 18. Juli 2011

Von Montag, 25.7.2011 bis Samstag 20.8.2011 wird der Bahnübergang Pivitsheider Straße in Nienhagen (Detmold) modernisiert. Der Überweg erhält eine neue automatisierte Bahnübergangssicherung (Halbschranken und Lichtzeichenanlage) und wird mit einem separaten Fuß- und Radweg versehen. Während der Arbeiten bleibt der Bahnübergang für den Straßenverkehr gesperrt.

Im Zuge der Bahnübergangserneuerung wird auch das alte Schrankenwärtergebäude zurückgebaut, in dem einst der Fahrdienstleiter des alten Bahnhofs Nienhagen seinen Dienst verrichtete.