Bahntrassenradeln

Bei meiner jüngsten Fahrradtour entlang der Flüsse Oder und Neiße kam ich auf zwei Abschnitten wieder in den Genuss, auf alten Eisenbahntrassen zu radeln. Radwege auf ehemaligen Eisenbahntrassen bieten den bequemen Vorteil, dass sie über sehr wenige Steigungen und keine engen Kurven verfügen und dass sie meist entfernt von stark befahrenen Straßen verlaufen.

Der Eisenbahnfreund freut sich außerdem über alte Bahnhofsgebäude, Kilometersteine oder andere Hinweise auf die vormalige Nutzung als Eisenbahnstrecke. Auch der stillgelegte Teil der Strecke Lage – Hameln wurde im Abschnitt zwischen Aerzen und Groß Berkel in einen Radweg umgewandelt.

Einen sehr guten und umfassenden Überblick über Fahrradwege auf Eisenbahntrassen bietet die Internet-Seite von A. Bartoschek, zu deren Besuch ich jeden radelnden Eisenbahnfreund raten möchte.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar