Eisenbahnstation des Monats: Ehlenbruch

Die lippische Eisenbahnstation des Monats Februar ist der Bahnhof Ehlenbruch.

Die Eisenbahnstation Ehlenbruch liegt an der Strecke Lage – Bielefeld zwischen dem ehemaligen Haltepunkt Wissentrup und der Station Helpup im Streckenkilometer 5,0.
Der erste Reisezug erreichte Ehlenbruch bei der Streckeneröffnung am 01. Oktober 1903. Der Bahnhof Ehlenbruch wurde im preußischen Einheitsstil errichtet und verfügte noch bis in die 1990er Jahre über ein Ausweichgleis, einen Gleisanschluss und einige Gleise zur Güterabfertigung. Die Weichen und Signale, sowie die Schranken des nahen Bahnüberganges wurden vom mechanischen Stellwerk im Bahnhofsgebäude aus bedient. Das Stellwerkspersonal war damit in der Lage, Fahrkarten am Schalter im Warteraum zu verkaufen.

Bahnhof Ehlenbruch

Im Rahmen der Streckensanierung 1995 wurde der Bahnhof Ehlenbruch dann in einen Haltepunkt umgewandelt, so dass es sich betrieblich nicht mehr um einen Bahnhof handelt. Alle Weichen und Signale des Bahnhofes wurden abgebaut. Der Fahrkartenschalter wurde durch einen Fahrkartenautomaten auf dem neuen Bahnsteig ersetzt. Am Haltepunkt Ehlenbruch halten noch heute die Nahverkerszüge der Regionalbahnlinie „Lipperländer“ (Eurobahn).

Bahnhof Ehlenbruch

Die beiden Fotos zeigen die Eisenbahnstation Ehlenbruch in den Jahren 1985 und 2001.

Vielen Dank an die Fotografen R. Maritschnigg und J. Löscher, die uns die Fotos freundlicherweise zur Verfügung stellen.

Das Lippebahn-Blog stellt in diesem Jahr jeden Monat eine lippische Eisenbahnstation vor. Der jeweilige Beitrag soll als Grundlage für Diskussionen und Informationsaustausch zur jeweiligen Eisenbahnstation dienen. Wir freuen uns daher über Kommentare zu den Beiträgen in Form von Ergänzungen, Korrekturen oder Geschichten rund um die jeweilige Eisenbahnstation.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar